Im Angesicht der Wahrheit

Nach einem traumatischen Erlebnis vor achtzehn Jahren hat die Französin Estelle Miroux ihrer Heimat den Rücken gekehrt und ein neues Leben in Deutschland begonnen. Da erreicht sie die Nachricht vom Tod ihrer Großmutter. Die alte Dame hat Estelle ihr kleines Hotel hinterlassen. Kurz entschlossen kehrt die junge Frau gemeinsam mit ihrem Ziehsohn Noah nach Südfrankreich zurück, um die Auberge zu neuem Leben zu erwecken. Schnell treffen die ersten Gäste ein, Noah findet Anschluss und ihr attraktiver Nachbar Tom Bauvall geht Estelle zur Hand, wo er kann. Eigentlich könnte alles perfekt sein. Doch dann wird Argelès-sur-Mer von einer Mordserie heimgesucht und die junge Frau gerät unter Tatverdacht.

Denn den Opfern wurde ein Datum in die Stirn geritzt - das Datum der schlimmsten Nacht in Estelles Leben.

Leserstimmen:


"Das Buch war ein absoluter Pageturner, ich habe die „letzten“ 400 Seiten quasi am Stück gelesen, weil ich das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen konnte."

Kastanies-Leseecke

 

"Was für ein toller Roman. Ich bin ganz hin und weg von der Geschichte. Gut zu lesen und man mag das Buch gar nicht aus der Hand legen weil man unbedingt wissen will wie es weitergeht."

medusa

 

"Ich bin regelrecht verliebt in dieses Buch, insofern man das bei einem Krimi überhaupt behaupten kann. Von der ersten Seite an hat mich der Schreibstil der Autorin so sehr gefesselt, dass ich das Buch heute komplett in nicht mal 4 Stunden beendet habe."

Melanie